Warum freie Software?

Klaro: der Einsatz freier Software spart auch Geld. Aber darum soll es hier nicht gehen, genauso wenig wie um die altruistische Idee des Teilens. Denn im Kern geht es bei freier Software auch um die Freiheit. Nur mit freier Software ist letztlich sicher gestellt, dass Menschen die Kontrolle über ihr eigenes digitales Leben behalten. Denn diese bleibt mit quelloffener Software tatsächlich bei Ihnen und Sie müssen sie nicht Dritten überlassen. 

Hand auf's Herz: woher wissen Sie, ob Ihr Computer wirklich das tut, was Sie ihm sagen, und nicht das was ihm jemand sagt, den Sie gar nicht kennen? Wie stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone nur das aufzeichnet, was Sie ihm erlauben aufzuzeichnen? Wissen Sie, ob nur Sie alleine Zugriff auf Ihre Daten haben? Woher nehmen Sie die Gewissheit, dass Ihr intelligenter Kühlschrank Ihren Speiseplan nicht an Dritte weiter leitet?

Der einzige Weg das einigermaßen sicherzustellen, ist die Kontrolle über den Quellcode der Software. So haben Sie (bzw. jemand dem Sie vertrauen) die Sicherheit, dass die Software nur das tut, was Sie ihr auftragen. Bei freier Software geht es also um die Wahrung der individuellen digitalen Souveränität. Diese entzieht sich dem ungewollten oder geheimen Zugriff durch Dritte, durch Unternehmen, oder durch den Staat.

Letztenendes ermöglicht also das Teilen von freiem Quellcode, dass Individuen und auch Unternehmen die Kontrolle über ihre Geräte, ihre Informationen und ihr digitales Leben behalten. In vielerlei Hinsicht berührt dies Datenschutz-Aspekte: die Sicherheit liegt darin, zu wissen, dass Ihre Daten und Ihr Computer nur durch Sie persönlich zugänglich sind – es sei denn Sie entscheiden selbst, diesen Zugang auch Dritten zu gewähren.

Die jüngsten Entwicklungen haben gezeigt, dass die digitale Souveränität der Menschen sogar gefährdeter ist als befürchtet. Die US-amerikanische wie auch die britische Regierung verletzen die digitale Privatsphäre von Millionen Menschen in ihren eigenen Ländern, aber auch weltweit. Das ist genau die Art von Datenschutz-Verletzung, die freie Software verhindern kann.


Die Drupal Community treibt eines der führenden Projekte im Bereich freier Software voran. Sie stellt sich klar gegen solche Eingriffe in die Privatsphäre. Wir möchten daher alle Menschen auf der ganzen Welt ermutigen, für ihre digitale Freiheit ein- und aufzustehen.